Gelungene Premiere vor großem Puplikum - RV-Balingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Gelungene Premiere vor großem Puplikum

Pressemitteilungen

Gelungene Premiere vor großem Publikum
Reitsport: Balinger Turnier unter neuem Dach

 Balingen, 08.04.2013 von
Helen Weible

 Über drei Tage tummelten sich Spring- und Dressurreiter unter dem Dach der zweiten neuen Reithalle
 des Reitvereins Balingen – eine gelungene Premiere aus organisatorischer und sportlicher Sicht.
 Jürgen Loesdau, der Turnierleiter auf der Anlage „Im Süßlinger“ kam ins Schwärmen. Zur
 Turnier-Premiere in Ostdorf am Wochenende, wo erstmals unter zwei Hallen Spring- und
 Dressur-Wettbewerbe ausgetragen wurden, füllten an allen Tagen etliche Zuschauer die Tribüne.
 „Sogar am Samstag bei der Dressur war unsere neue Halle ordentlich besucht“, sagte Loesdau. So viel
 Zuspruch hatte er kaum erwartet.
 Und so ging die Veranstaltung auch aus sportlicher Sicht auf. Denn von den regionalen Nachwuchsreitern
 bis hin zu den international erfahrenen Profireitern versammelte der RV Balingen die Teilnehmer in zwei
 Disziplinen. Gestern fand das Turnier mit der Klasse S im Springreiten mit Stechen seinen Höhepunkt.
 Einmal mehr siegte ein durch seinen Vorjahressieg in Bisingen bekannter Bulgare: Rossen Raytchev vom
 Pferdesportzentrum Aach hatte auf AK Lord Fronhof den Parcours fehlerlos überwunden und blieb auch im
 Stechen, das nur drei Reiter erreichten, tadellos. Eva-Maria Lühr (RFV Pfalzgrafenweiler) wurde auf Concrue
 Zweite, Ralf Weischedel (PSV Gäufelden) mit vier Fehlerpunkten am Ende Dritter. Raytchev hatte sich mit
 dem selben Hengst auch in der Prüfung Klasse M** durchgesetzt. Hier überzeugte auch Sönke Aldinger aus
 Bad Saulgau, Petra Janic aus Metzingen behielt in der Klasse M* die Nase vorn.
 Regionales Flair herrschte zum Auftakt am Freitag, als morgens das Stilspringen und Springpferdeprüfungen
 bis zur Klasse L auf dem Plan standen. Das Nachmittagsprogramm stand ganz im Zeichen der Dressur. In der
 Klasse E setzte sich Jana Bechtold vom RFV Grosselfingen auf Allegra durch. Verena Ehrmann vom RC
 Winterlingen belegte auf Mapitti einen guten dritten Rang. Der Samstag gehörte Jasmin Schaudt aus Albstadt.
 Mit Fürstenberg erreichte sie beim St. Georg Special die höchste Punktzahl vor Silke Ramschütz aus Salem und
 der Hausherrin Angela Kraut auf Royal Ulan.
 Bevor am Sonntag die Elite ihre Vierbeiner durch die Parcours von Embert Lüber und Reiner Friedrichs führten,
 präsentierten sich die Nachwuchsreiter von ihrer besten Seite. Den Reiter-Wettbewerb gewann die Balingerin
 Lisa Hahn auf Buddy vor Viktoria Hofmeister (RFV Rosenfeld) und Michelle Benzing (Balingen). Auch im
 Führzügel-Wettbewerb setzten sich die Balinger Jugendlichen an die Spitze. Lea Weber, Sandy Tress und
 Nadine Neher hielten im ersten Durchgang dieser Prüfung die Zügel ebenso sicher in den Händen wie Mandy
 Nagel und Estella Ziebarth im zweiten. „Dass die Balinger auf unseren Schulpferden so weit vorne liegen, ist
 natürlich eine Bestätigung für unsere gute Jugendarbeit“, freute sich Loesdau. Im Herbst plane der RV Balingen
ein weiteres Hallenturnier. Ob ab sofort nur noch in der Halle geritten wird? „Nein, die Außenturniere sind noch
nicht gestorben“, verriet der Turnierherr, „aber unser Schwerpunkt liegt jetzt natürlich mehr auf der Halle.“

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü