Anna Widmann fährt zum Preis der Besten - RV-Balingen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Anna Widmann fährt zum Preis der Besten

Pressemitteilungen

Anna Widmann fährt zum Preis der Besten

Balingen, 25.04.2013

Die Balinger Nachwuchsreiterin Anna Widmann hat einen weiteren wichtigen Schritt in ihrer Karriere gemacht. Die 18-Jährige wurde aufgrund ihrer Leistungen für den Preis der Besten in Warendorf nominiert.

Bereits zum 40. Mal trifft sich in diesem Jahr die gesamte Elite der bundesdeutschen Nachwuchsreiter in Warendorf zum Preis der Besten. Mit dabei bei den Wettkämpfen im Bundesleistungszentrum ist diesmal auch Anna Widmann. Zusammen mit ihrer zehnjährigen Hannoveraner Stute Rubina wird sie sich der starken Konkurrenz stellen.

Nachdem die 18-jährige Dressurreiterin des RV Balingen bereits zum Saisonauftakt einen hervorragenden zweiten und dritten Platz in der Klasse S auf dem CDN Dressurturnier in Walldorf erritten hatte, sicherte sich das Paar mit zwei vierten Plätzen beim Sichtungsturnier auf dem Schafhof der Familie Linsenhoff in Kronberg/ Taunus, die Nominierung zum Preis der Besten in Warendorf. Was für junge Pferde das Bundeschampionat im Herbst ist, ist für junge Reiter dieser Wettstreit in der Nähe von Bielefeld. Auf dem Gelände des Bundesleistungszentrums findet auch in diesem Jahr eines der bedeutendsten Nachwuchsturniere Deutschlands statt. In den drei olympischen Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit geben die Starter den Bundestrainern einen ersten Überblick über den aktuellen Leistungsstand. Lediglich die besten 20 bis 25 Reiter erhalten von Hans Heinrich Meyer zu Strohen, der sich seit 2001 als Bundestrainer um die Dressur-Junioren kümmert, nach verschiedenen Sichtungslehrgängen auf Landesebene und zwei Sichtungsturnieren in Vechta und Kronberg eine Einladung.

Bewährt sich die Balingerin beim Preis der Besten, der vom 10. bis 12. Mai ausgetragen wird, hat sie gute Chancen zur Teilnahme am Wiesbadener Pfingstturnier. Dort werden sich die 15 stärksten Reiter messen, außerdem dient die Konkurrenz als letzte Sichtung für die Europameisterschaft. Dass Anna Widmann, die derzeit mit ihren beiden Pferden Rubina und Santander bei dem international renommierten Dressurausbilder Ton de Ridder in Aachen trainiert, eine Teilnahme in Wiesbaden zugetraut werden darf, zeigt ihre Nominierung zum FEI World CUP Dressurturnier vom 24. bis 26. Mai in Lipica, Slowenien. Dort wird sie in den internationalen Jugendprüfungen die bundesdeutschen Farben vertreten.

Damit gilt auch Anna Widmanns Teilnahme an den deutschen Meisterschaften vom 16. bis 18. August in München als beinahe sicher.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü